Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Packungsbeilage und schlagen Sie Ihren Arzt mit dem Apotheker.

  Startseite
    Alltags
    Teetester
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    sauber

   
    alaya

    scarlett1
    - mehr Freunde




  Links
   BlueFuzzyGuy
   Rince
   geek castagir
   sibirische Blog-Kade
   ich war das nicht!
   die Zahnfeee




  Letztes Feedback
   30.11.17 15:40
    Otguljat uletnyj maltsch
   2.12.17 11:33
    Sie beabsichtigen, sich
   7.12.17 13:39
    Sie wunschen die gebuhre
   8.12.17 15:05
    Um spazieren zu gehen es
   26.01.18 21:08
    РґР
   11.02.18 15:23
    Кре





https://myblog.de/jelena

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wir in der Zeitung!

die Neue Osnabrücker Zeitung war am Donnerstag bei uns, hat uns interviewt und Fotos gemacht. Wieso kann niemand meinen Namen richtig schreiben??? Und dann auch gleich zweimal... *heul*

Ritter spielen, Ränke schmieden
Von Ursula Holtgrewe
BELM.
Nach dumpfen Schwertschlägen verhallten Schmerzensschreie im Wald. Ein Räuber lag hingestreckt auf einer Lichtung vor dem Vehrter Naturfreundehaus. Gevatter Tod holte ihn sich - persönlich. 19 Jugendliche übten sich im LARP (Live Action Role Playing), einer Art Improvisationstheater in der Natur.

Ritter, Räuber und edle und weniger edle Fräulein tummelten sich im Wald. Gemäß der täglichen Plots (Rahmenhandlung) kam es zu Gefechten mit täuschend echt aussehenden Waffen - versehen mit einer gelben Margaritenplakette als TÜV-Marke für Ungefährlichkeit. Jeder musste sich an die Regeln halten (siehe "Live Action").

Das mittelalterliche Spektakel zum Thema Inquisition betreuten Monika Lamping und Julika Köhn. Initiiert hat es der Osnabrücker Verein für Jugendhilfe, gesponsert das Jugendamt der Hasestadt. Die beiden Frauen absolvieren ein freiwilliges ökologisches Jahr; Monika Lamping im Vehrter Naturfreundehaus, Julika Köhn am Lernstandort Nackte Mühle in Haste. Sie bieten Aktionen für Schulklassen an und Bioprogramme, wie Waldrallyes und Bachuntersuchungen - und das LARP-Projekt für junge Menschen von 16 bis 26 Jahren.

"Das Thema Mittelalter ist ideal, weil die Menschen damals wesentlich abhängiger von der Natur waren als heute", erklärte "Kriegernonne" Monika Lamping. "Wir wollten Osnabrücker Geschichte einbinden. Da kamen wir auf Anna Ameldung, die als Hexe verfolgt wurde", ergänzte Julika Köhn.

Mithilfe der dritten Spielleiterin und Beraterin Helena Hesse erdachten sie die Handlung: Die Apothekersfrau Anna taucht im Jahr 1636 unter, weil sie wegen "Hexerey" verfolgt wird. Im Wald trifft sie auf Beschützer. Die Recken verteidigen Anne gegen die Räuber, die sie dem Inquisitor (Karsten Regula aus Vehrte) vorführen sollen. Die LARP-Anna endet allerdings nicht auf dem Schafott. Sie überlebt.

Erst am letzten Tag stellte sich heraus, dass sie die Tochter ihrer Gönnerin, der Gräfin (Julika Köhn), ist. Sie wurde in ihrer früheren Zeit als Nonne vom Inquisitor geschwängert.

LARP lebt von der Eigendynamik der kreativen Spieler. Wie die Wundärztin Nora Hinz, so waren die acht anderen Charaktere nicht informiert über den großen Rahmen. Die Laiendarsteller sollten nach Art des Improtheaters möglichst fantasievoll spielen. Indes waren die NSCs (Nichtspieler-Charaktere) als Statisten grob informiert.

Dem Vernehmen nach identifizierten sich die Teilnehmer derart intensiv mit ihren Parts, dass sie bis zum frühen Morgen die Softklingen kreuzten. Großes Lob erhielt der Apotheker für seine teils kuriosen Heilgetränke.

Die hügelige Waldkulisse war nicht zuletzt wegen des Naturfreundehauses ideal. "Es hilft uns sehr, dass wir hier duschen und kochen können", sagte "Marketenderin" Helena Hesse, die für die Gruppe auch Essen bereitete.

Klar wurden vorab die Belmer Verwaltung und Polizei informiert. "Damit die Polizei nicht ausrückt, weil ein Wanderer sich bei dem Anblick der echt wirkenden Gefechte meldet", erklärte Julika Köhn. Dann wurde es Zeit, den letzten Plot zu verkünden. Schließlich musste noch die Inquisition stattfinden und das Geheimnis der Anna noch vor der Abreise der LARPer in die Jetztzeit gelüftet werden.
7.8.06 12:22
 
Letzte Einträge: soziale Netzwerke


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung